Dom für daheim - zum Mitlesen, Mithören, Mitsehen.

Passionsandacht am Mittwoch, den 1.4.2020 im Dom St. Nikolai: Joseph von Arimathäa

Unsere 5. Passionsandacht stellt uns heute vor das Epitaph der Familie von Essen. Johannes von Essen war im 17. Jahrhundert Prof. für Geschichte in Greifswald und später Propst in Demmin. Wir sehen ihn als imposante Pfarrersfigur im linken Bild-Vordergrund. Auf der rechten Seite ist seine Frau Gertrud im schwarzen Gewand und seine früh verstorbene Tochter im grün-rot gemusterten Kleid in das Bild hineingemalt worden. Denn bei dem Bildmotiv aus der Passionsgeschichte handelt es sich eigentlich um eine (seitenverkehrte) Kopie der „Kreuzabnahme“ von Peter Paul Rubens aus dem Antwerpener Dom.

Weiterlesen …

Körpergebet

Cordula Ruwe (Besucherseelsorge; Stille und Meditation im Dom)

In Zeiten von Corona, wo gemeinsame Meditationsabende nicht möglich sind, können wir auch zuhause ein meditatives Körpergebet einüben. Mit dieser, für Sie vielleicht überraschenden Form des Betens, üben wir bewusst ein, ganzheitlich, mit unserm ganzen Sein, vor Gott zu stehen, seine gute Gegenwart bis in unsere Körperzellen hinein zu erbitten. Körpergebete sind leibgewordene Sprache, sie lassen unsere Körperbewegungen auf unsern Geist und unsere Seele einwirken und umgekehrt. Sie lassen uns unsere Sehnsucht nach Gott hautnah erleben.

Als schönen Nebeneffekt unterstützen wir beim Üben von Körpergebeten unsere Gelenkigkeit und weiten unsere Lungen, was von Ärzten in der jetzigen Zeit empfohlen wird. Vielleicht mögen Sie sogar bei offenem Fenster üben.

Weiterlesen …

Sonntag Judika – digitale Andacht zu „Gerechtigkeit und Welthandel“

Wort der Landesbischöfin zum Sonntag Judika: „Weltweite Gerechtigkeit nicht aus den Augen verlieren“

Weiterlesen …

Gottesdienstimpuls Judika 2020 – 29.3.2020 Gerechtigkeit und Welthandel

Pastorin Beate Kempf-Beyrich

Gott schaffe mir Recht (Ps 43)

Dieser Psalmvers hat dem heutigen 5. Passionssonntag seinen Namen gegeben: Judika. Seit Jahren ist es Tradition in der Nordkirche, an diesem Sonntag darüber nachzudenken, was gerecht ist. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf dem Thema: Gerechtigkeit und Welthandel. Gemeinsam mit der Katholischen Gemeinde und unseren Mitarbeiterinnen aus der Jugendarbeit haben wir diesen Gottesdienst vorbereitet.

Weiterlesen …