Stille – Übungen

Herzliche Einladung zu zwei Stille – Angeboten in der Domgemeinde. Stille suchen, sie einüben ist gerade in der heutigen Zeit nötiger denn je. Wir wollen zusammen in der Stille vor Gott, dem großen Liebhaber allen Lebens, verweilen. Es geht darum, sich bewusst im Strom der alltäglichen Tätigkeiten unterbrechen zu lassen, um sich innerlich zu sammeln, neu auszurichten und von diesem Punkt aus unseren Vorhaben und Anforderungen gestärkt entgegen zu gehen. Hanna Hümmer nennt Stille „einen Mantel, den Gott um uns legt“.

  1. Weiterhin findet jeden Montag die „Zeit der Stille mit Abendsegen“, 18.00 – 18.20 Uhr, im Dom St. Nikolai (beheizte Sakristei) statt. Eine kleine Liturgie mit Taizelied, Kurztexten und Körperwahrnehmung werden die Stille umrahmen. Ein Abendsegen schließt diese Zeit ab.
    Treffpunkt: Montags, 18.00 Uhr, vor dem Domeingang; bitte pünktlich sein, da die Eingangstür nach Beginn verschlossen wird.

    Termine: 23.01./ 30.01./ 06.02./ 13.02./ 20.02./ 27.02./ 06.03./ 13.03./ 20.03./ 27.03./ 03.04./ 10.04./ (Ostermontag fällt aus)/ 24.04. / weitere folgen;

  2. Einmal im Monat, am Dienstag von 19.30 – 21.00 Uhr, findet im Gemeinderaum, Domstr. 13, ein Meditationsabend „Schweige und höre“ statt. Es wird kleine, informative Teile rund um das Thema „Stille“ geben, Austausch, Wahrnehmungsübungen und geistliche Impulse. Das Sitzen in der Stille wird gemeinsam geübt, zum Beispiel mit Meditationsbank, aber auch eutonisches Sitzen auf einem Stuhl ist genauso möglich.

    Termine: 17.01./ 21.02./ 28.03./ 25.04. weitere folgen;

Für beide Angebote sind keinerlei Vorerfahrungen nötig und sie sind jederzeit offen für neue TeilnehmerInnen.

Cordula Ruwe